Über mich

Ich bin Corinna, Diplom-Psychologin, Doktor der Naturwissenschaften, Diplom. Mental-Coach, Hypnosecoach, (Lebens-)Künstlerin.

 

Meine Geschichte – mein „Warum“

Ich komme aus einfachen Verhältnissen und bin auf dem Dorf groß geworden. Ich war gern draußen im Garten, auf dem Feld oder im Wald oder bei meinen Großeltern und konnte mich aber auch drinnen sehr gut selbst beschäftigen. Mein Vater war der Ansicht, „sie heiratet sowieso“.  Ein Lehrer in der vierten Klasse hat mich sehr gefördert und hat sich dafür eingesetzt, dass ich aufs Gymnasium gehen durfte. Später habe ich sogar promoviert. Geheiratet habe ich nie. Die Freiheit zu tun was ich will und ich selbst zu sein, war mir immer wichtig. Führerschein, die erste eigene Wohnung, meinen eigenen Weg zu gehen.

Heute setzte ich mich dafür ein, dass Du die innere und äußere Freiheit hast, Dein Leben selbstbestimmt zu gestalten und zu genießen. Dass Du damit aufhören kannst, Dich nur anzupassen, Dich für andere zu verbiegen und Dich unter Wert zu verkaufen.

 

Mentale Stärke und schlechte Gewohnheiten

Mit zwölf Jahren flüchtete ich mich in eine Magersucht. Ich hungerte so lange, bis ich nur noch 28 Kilo wog und in eine Klinik musste. Die Therapie bestand hauptsächlich im Auffüttern. In dieser Zeit habe ich angefangen, mich mit Psychologie zu beschäftigen und den Wurzeln der Krankheit auf den Grund zu gehen.
So destruktiv diese Krankheit sein mag: In der Magersucht habe ich eine unheimliche mentale Kraft entwickelt – ich hatte mich im Griff und konnte abnehmen, wann und wie ich das wollte. Die Bedeutung der mentalen Stärke habe ich schon damals erkannt.

Deswegen lernte ich später mentales Coaching und Hypnose. Ich war überzeugt, dass der Glaube an sich selbst Berge versetzen kann, und so lernte ich, wie man die Kraft des Unterbewusstseins und der inneren Bilder sinnvoll für sich nutzen kann. Die Hypnose hat mir auch geholfen, mit dem Rauchen aufzuhören.
Gern kannst Du in meinen Kursen auch Selbsthypnose lernen, so dass Du Deine Ziele ganz individuell und selbständig erreichen kannst.

 

So, wie Du wirklich bist

Schon im Kindergarten fiel auf, dass ich Menschen mit richtigen Händen gezeichnet habe, während die anderen Kinder noch Stichmännchen gezeichnet haben. Ich hätte gerne Kunst studiert aber das durfte ich nicht („brotlos“) und so studierte ich Psychologie und im Nebenfach Grafik und Malerei. Mit dreiunddreißig Jahren hatte ich die Gelegenheit, eine eigene Ausstellung zu gestalten. Der Tag der Vernissage war ein riesengroßes Geschenk für mich: Alle kamen nur, um meine Bilder zu sehen, sogar meine Eltern und mein Bruder kamen angereist. Ich bekam Unmengen von Blumen, und ich wurde so gesehen, wie ich wirklich bin. Das bedeutete mir so viel.

Im Coaching helfe ich Dir, Dich zu zeigen, wie Du wirklich bist, und das auch zu leben. Zu strahlen, statt im Schatten zu stehen und Dich für andere aufzuopfern oder zu verbiegen.

 

Toxische Beziehungen

Ich war lange Zeit eine Frau, für die die Liebe die oberste Priorität hatte. Die immer verliebt sein musste, damit das Leben lebenswert war. Das „normale“ Leben erschien mir langweilig und fad. Nur im Zustand der Verliebtheit hatte es eine Intensität und Leidenschaft, nach der ich süchtig war. Ich neigte aber dazu, mich selbst für die Liebe aufzugeben. So hat mir das Leben viele glückliche, aber häufig auch dramatische und unglückliche Liebesgeschichten geschenkt.

Das Erwachen aus einer heftigen, fast wahnsinnigen Verliebtheit öffnete mir die Augen für eine neue Realität, die mein Leben veränderte.
Über das Internet hatte ich meinen Traummann kennengelernt. Wir hatten uns auf den ersten Blick verliebt und trafen uns – in sehr großen Abständen. Denn mein Traummann war gebunden und lebte viele Kilometer von mir entfernt. Ich durchlebte und durchlitt über viele Monate eine Affäre mit ihren Höhenflügen und Tälern. Eines Abends beendete mein Geliebter- für mich völlig überraschend – die Beziehung. Ich war traurig, verletzt, wütend und fühlte mich ausgenutzt. Aber ich begriff auch, dass ich mich selbst in eine Illusion verstrickt hatte. Nie mehr wollte ich nochmals in eine solche Situation kommen. Ich musste etwas ändern, bei mir selbst und dem Bild, das ich damals von mir hatte.

Intuitiv fing ich an, mentale Techniken anzuwenden, die ich in vielen Fortbildungen gelernt hatte. Ich heilte meine unglücklichen Beziehungsmuster und bekam mein Leben wieder in den Griff. Ich nahm Lieblingsbeschäftigungen wieder auf, ging viel aus, notfalls allein, genoss mein Leben in vollen Zügen. Endlich übernahm ich Verantwortung für mich selbst und wartete nicht mehr darauf, dass mich jemand erlöst.
Als mein Geliebter sich einige Monate nach der Trennung wieder meldete, sagte ich ihm, dass in meinem Leben kein Platz sei für Menschen wie ihn, und schickte ihn weg.

Ich fühle mich heute begehrenswert und glücklich, ohne dass ich die Bestätigung durch einen Liebhaber brauche. Ich habe gelernt, mich selbst anzunehmen und zu lieben. Meine Beziehungen haben an Leichtigkeit und Spaß gewonnen.

Bist Du gerade in einer ähnlichen Situation? Du weißt, dass es besser wäre, die Beziehung zu beenden, weil sie Dich mehr Kraft kostet, als dass sie Dir gut tut? Du musst nicht sofort alles beenden. Aber Du kannst in Deine eigene Kraft zurückfinden und aufhören zu leiden. Wir können uns anschauen, welche Muster aus Deiner Kindheit dazu geführt haben, dass Du in dieser Beziehung gelandet bist und an ihr festhältst. Wenn wir diese auflösen bist Du frei und Du kannst wählen, ob Du bleiben willst oder ob Du gehst.
Ich kann Dir helfen, Deine innere Freiheit wiederzugewinnen und wieder unbeschwert zu lieben.

 

Wie ich heute lebe

Ich lebe derzeit allein in einer geräumigen, sonnendurchfluteten Wohnung in Hofheim, wo ich mich unheimlich wohl fühle.  Neben dem Coaching male ich (wer schauen möchte: http://corinn.de). Ich fotografiere, höre Musik und lese gern spannende Literatur. Bewegung gehört für mich absolut dazu: Jeden Tag Laufen oder Radfahren und Yoga. Außerdem tanze ich leidenschaftlich gerne und gehe mit Freunden aus. Lebenslust, Wellness und Genuss werden bei mir groß geschrieben.

 

Meine „formalen“ Weiterbildungen und Qualifikationen

  • Weiterbildung in klientenzentrierter Beratung/Therapie (GwG)
  • Weiterbildung zur Diplom. Mental-Coach (2008, ascoach Köln)
  • Fortbildung „Train the Trainer“ bei neues lernen e.V. Köln
  • seit 2009 Weiterbildungen und Praxiserfahrung in Hypnose und Hypnosetherapie
  • Kursleiterin für Selbsthypnose (TMI)
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie