Über mich

Ich bin Corinna, Diplom-Psychologin, Doktor der Naturwissenschaften, Diplom. Mental-Coach, Hypnosecoach, (Lebens-)Künstlerin.

 

Meine Geschichte – mein „Warum“

Ich war ein begabtes Kind. konnte wunderbar zeichnen, lernte mühelos und in der Schule bekam ich fast nur Einsen. Außerdem hatte ich ein gutes Gehör und war musikalisch. Eigentlich eine gute Voraussetzung, mich als wertvollen Menschen zu betrachten.
Doch konnte ich mich selbst nicht leiden. Ich war pummelig, und mein Gesicht war rund. Ich fand mich so hässlich. Mit zwölf Jahren begann ich zu hungern, um schlanker und besser auszusehen. Ich entwickelte einen mächtigen Ehrgeiz, dass daraus eine ausgewachsene Magersucht wurde, wegen der ich einige Monate in einer psychiatrischen Klinik eingesperrt wurde. Psychotherapien haben mich nicht geheilt. Wohl aber das Glück, Menschen zu treffen, bei denen ich sein durfte, wie ich war: Ein sensibles, lebendiges, wildes Mädchen, das gerne barfuß tanzte.

Magerphasen hatte ich später nur noch wenige. Ein gewisser innerer Mangel blieb trotz allem. Daran änderten die Erfolge im Psychologiestudium und bei der Promotion nichts. Vielleicht ein wenig die Kunstausstellung, die ich mit meinen Bildern gestalten durfte. Mir scheint es heute, als ersetzte ich nach und nach die Sucht dünn zu sein durch die Sucht nach Liebe und nach Anerkennung durch einen Mann. Ich lebte durch Affären und On-Off-Beziehungen mit oberflächlich „tollen“ Männern, die ich in dem Mittelpunkt meines Lebens stellte, die aber keine echte Beziehung mit mir wollten. Ich verkaufte mich permanent unter Wert.

Es war mein ungeliebter Körper, der mir klar zeigte, dass ich etwas verändern musste. Eine Krankheit in den Gelenken, bei der ich solche Schmerzen hatte, dass ich morgens meine Tasse Kaffee nicht halten konnte. Lebensmittel musste ich mir liefern lassen, weil gehen und Taschen tragen unmöglich war.
Der Mann meines Herzens meldete sich nicht mehr. Eines Tages erfuhr ich, dass er in dieser Zeit Urlaub mit einer anderen gemacht hatte. Ich war zuerst geschockt. Doch dann begriff ich, dass ich etwas ändern musste. Ich war mittlerweile 46 Jahre alt und wollte so nicht weitermachen. Ich musste lernen hinzuschauen, auch wenn es weh tat.
Die Krankheit brachte mich dazu, mich liebevoll um mich selbst zu kümmern und mir eine teure aber wirksame Heilbehandlung zu ermöglichen. Ich stellte meine Ernährung um und heilte mich quasi selbst. Und ich arbeitete an meinem destruktiven Beziehungsmuster und an meinem verzerrten Bild von mir. Seither hat sich mein Leben grundlegend geändert.

Ich habe gelernt, wie man sich lösen kann aus toxischen Beziehungen und aus dem „Zu-nett-Sein“. Wie es sich anfühlt, bei sich selbst angekommen zu sein. Frei zu sein und anderen die gleiche Freiheit zuzugestehen. Ich fühle mich heute begehrenswert und glücklich, ohne dass ich die Bestätigung durch einen Liebhaber brauche. Ich habe gelernt, mich selbst anzunehmen und zu lieben. Meine Beziehungen haben an Leichtigkeit und Spaß gewonnen.

Meine Mission ist es, Frauen viel unsinniges Leiden und Selbstquälerei zu ersparen.

Du kannst zu Deiner Schönheit,  Gelassenheit und Lebensfreude zurückfinden.
Deine Zeit ist kostbar.

Bist Du gerade in einer ähnlichen Situation? Du weißt, dass es besser wäre, die Beziehung zu beenden, weil sie Dich mehr Kraft kostet, als dass sie Dir gut tut? Du musst nicht sofort alles beenden. Aber Du kannst in Deine eigene Kraft zurückfinden und aufhören zu leiden. Wir können uns anschauen, welche Muster aus Deiner Kindheit dazu geführt haben, dass Du in dieser Beziehung gelandet bist und an ihr festhältst. Wenn wir diese auflösen bist Du frei und Du kannst wählen, ob Du bleiben willst oder ob Du gehst.

 

Wie ich heute lebe

Neben dem Coaching male ich (wer schauen möchte: https://corinn.de). Ich fotografiere, höre Musik und lese gern spannende Literatur. Bewegung gehört für mich absolut dazu: Jeden Tag Laufen oder Radfahren und Yoga. Außerdem tanze ich leidenschaftlich gerne und gehe mit Freunden aus. Lebenslust, Wellness und Genuss werden bei mir groß geschrieben.

 

Meine „formalen“ Weiterbildungen und Qualifikationen

  • Weiterbildung in klientenzentrierter Beratung/Therapie (GwG)
  • Weiterbildung zur Diplom. Mental-Coach (2008, ascoach Köln)
  • Fortbildung „Train the Trainer“ bei neues lernen e.V. Köln
  • seit 2009 Weiterbildungen und Praxiserfahrung in Hypnose und Hypnosetherapie
  • Kursleiterin für Selbsthypnose (TMI)
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie